Juan Carlos González Martín

SharePoint Server
Spanien
Mein vollständiger Name lautet Juan Carlos González Martín und ich wurde vor etwas mehr als 34 Jahren in der schönen und kulturträchtigen Stadt Salamanca geboren, habe aber fast meine gesamte Kindheit und Jugend in einem schönen Dorf in den Bergen im Nordwesten der Provinz Leon verbracht: Palacios del Sil. Seit diesen glücklichen Tagen, in denen ich nicht viel nachdenken musste, hat sich das Rad immer schneller gedreht: Studium der Nachrichtentechnik an der Universität Valladolid, Erasmus-Stipendium in Eindhoven in Holland, meine erste technologiebezogene Tätigkeit in dem multinationalen Unternehmen Accenture in Madrid, Umzug in die Stadt, in der ich derzeit wohne (Santander) und meine aktuelle Tätigkeit im Microsoft Innovation Center Cantabria (besser bekannt unter der Bezeichnung CIIN) als Solutions Architect für die SharePoint-Plattform.
 
Was bedeutet es für Sie, MVP zu sein?
Für mich bedeutet die Auszeichnung als MVP, eine Menge für die Community zu tun, indem ich begeistert unterrichte und meine Kenntnisse der Microsoft-Technologien im Allgemeinen und SharePoint im Besonderen weitergebe.  Gleichzeitig bedeutet, MVP zu sein, eine große Herausforderung, weil man ständig darum bemüht ist, sich zu übertreffen und sein Bestes zu geben in den Artikeln, die man im persönlichen Blog verfasst, in den Projekten, die man in Codeplex hochlädt, und natürlich auf allen Veranstaltungen und in allen Seminaren, die man vor Ort und/oder online im Rahmen seiner regulärer Tätigkeit in den Benutzergruppen leitet, mit denen man zusammenarbeitet oder für die man als Koordinator fungiert (in meinem Fall SUGES, www.suges.es, und Nuberos.NET, www.nuberos.es).
 
Wie begannen Sie Ihre Zusammenarbeit mit der Community?
Ich begann über den CIIN-Blog, in dem ich regelmäßig Beiträge veröffentliche, und über die Seminare zu Microsoft-Technologien, die im CIIN-Schulungsraum seit 2006 stattfinden.
 
Was würden Sie Steve Ballmer fragen, wenn Sie ihm eine Frage stellen könnten?
Wie schwierig ist es, die Entscheidung zu treffen, ein Produkt oder eine Technologie aufzugeben, das bzw. die anfangs vielversprechend erscheint, aber aus irgend einem Grund später fallen gelassen wird? Beispielsweise gab es vor ein paar Jahren einmal einen brillanten Slate-Prototypen in Form eines Buchs, von dem wir uns alle wünschten, dass Microsoft ihn möglichst schnell auf den Markt bringen würde, damit wir ihn kaufen könnten.
 
Was ist Ihrer Meinung die beste Software, die jemals geschrieben wurde?
Zweifellos SharePoint.
 
Was würden Sie ändern wollen, wenn Sie der Manager von SharePoint wären?
Ich würde versuchen, Ordnung in das rasante Chaos zu bringen, zu dem sich unsere technologische Welt anscheinend entwickelt hat und das es uns schwer macht, mit den großen Softwaregiganten Schritt zu halten.
 
Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?
„Der Hobbit‟, zur Vorbereitung auf den Film, der im Dezember in die Kinos kam. Ich möchte den Inhalt des Buchs im Kopf präsent haben, um zu sehen, was im Film hinzugefügt und was geändert wurde.
 
Welche Musik-CD empfehlen Sie?
„Nothing else matters‟ von Metallica.
 
Wodurch zeichnen Sie sich als MVP aus?
Ich glaube, dass jemand anders diese Frage beantworten sollte. Ich möchte bescheiden sein und mir von anderen sagen lassen, ob ich etwas gut oder schlecht mache und vor allem, wie ich mich verbessern kann.
 
Was ist in Ihrer Computertasche?
Natürlich ist darin mein HP EliteBook 8530w, das sein mehr als drei Jahren mein treuer Begleiter ist, und eine Menge Kabel, einige tragbaren Festplattenlaufwerke, einige USB-Sticks, ein paar Stifte und ein USB-Ladegerät usw.
 
Was ist das beste Erlebnis, das Sie seit ihrer Ernennung zum MVP hatten?
Ich denke, es gibt nicht nur ein Erlebnis. Ich glaube, es gibt mehrere Dinge, die ich zusammenfassen unter der Aussage zusammenfassen könnte, dass mein Status als MVP es mir ermöglicht hat, Dinge zu tun, die ich früher nicht für möglich hielt:  sowohl in Spanien als auch im Ausland Konferenzen für interessante Leute abhalten, Bücher schreiben und vor allem, einer Gruppe sowohl in fachlicher als auch charakterlicher Hinsicht fantastischer Leute anzugehören.
 
Was ist ihr Motto?
„Füll Deine Tage mit Leben; fülle nicht Dein Leben mit Tagen.‟
 
Wer ist Ihr Held?
Für mich ist ein Held eine Person, die ich bewundere. Daher würde ich sagen, dass ich nicht nur einen Helden, sondern mehrere Personen habe, die ich bewundere und denen ich sehr dankbar bin: mein Vater, der durch seine 20-jährige Tätigkeit im Kohlenbergbau unsere Familie unterstützt hat, meine Freunde, die mich in guten wie in schlechten Zeiten unterstützen, meine MVP-Kollegen, die eine ständige Quelle der Inspiration und Lernmöglichkeiten darstellen, und all diejenigen, die für das, an was sie glauben, kämpfen und sich nicht mit dem Gegebenen zufrieden geben.
 
Was bedeutet Erfolg für Sie?
Erfolg bedeutet für mich, sein Schicksal in die Hand zu nehmen, selbst zu entscheiden, statt anderen zu folgen, nicht konform zu gehen und zu versuchen, sich mit dem Ziel, sich zu verbessern, neu zu erfinden.
 
Nennen Sie einen Wunsch, den Sie dieses Jahr erfüllen möchten.
Zweifellos möchte ich weiterhin reisen und neue Länder, Kulturen usw. erforschen und weitere Orte den 16 % des Planeten hinzufügen, die ich nach der TripAdvisor-Anwendung bereits bereist habe.