Paul Robichaux

Paul Robichaux

Exchange Server
Vereinigte Staaten
„Die Auszeichnung verleiht einem etwas mehr Vertrauenswürdigkeit bei Kunden, aber der größte Vorzug sind die vielfältigen Kontakte zu Microsoft-Produktteams und anderen MVPs. Dieser gegenseitige Austausch ist durch nichts zu ersetzen“, sagt Paul Robichaux, seit 2002 MVP für Exchange Server.
 
Paul beschreibt sich selbst als „professionellen Erklärer“. Er arbeitet derzeit als Inhaltsautor für Acuitus, ein auf die Erstellung von digitalen Lernprogrammen spezialisiertes Unternehmen. „Das ist eine starke Verkürzung, um all meine Tätigkeiten in den Bereichen Schreiben, Lehren und Beraten zusammenzufassen.“ Paul ist auch als Autor und Chefredakteur für das Magazin Windows IT Pro, als freier Autor und als Berater für Exchange und Lync tätig.
„Exchange Server ist super leistungsfähig, aber Sie müssen eine Menge wissen, um es effektiv einzusetzen. Ich wurde als MVP ausgezeichnet, weil ich so begeistert meine Kenntnisse über die effektive Nutzung von Exchange verbreitet habe“, erklärt Robichaux, der die letzten 10 Jahre als MVP ausgezeichnet wurde und über Zusatzspezialisierungen in Lync und Unternehmenssicherheit verfügt.
 
Auf die Frage nach den wichtigsten Projekten und Erinnerungen aus dieser Dekade als MVP antwortet Paul: „Da gibt es unzählige – Beignets mit den Exchange-MVPs im Café duMonde im French Quarter (in New Orleans), Rajesh Jha, CVP von Exchange, der beim Summit mit kritischen Fragen bombardiert wurde, und frühzeitige Einblicke in die Ausrichtung der Produktlinien Exchange, Windows und Office – das sind wahrscheinlich meine drei wichtigsten Erlebnisse.“
 
Robichaux ist seit 1978 in der IT-Branche tätig. Damals trat er seine erste bezahlte Stelle als Programmierer an. Seitdem hat ihm seine Karriere einige interessante Abenteuer beschert, darunter die Entwicklung von Compilern für U-Boot-Computer und die Reparatur von Marine-Hubschraubern. Paul war als MVP für viele Projekte führend tätig, insbesondere bei der Einführung der MVP-to-MVP-Reihe, bei der Programmmitglieder ihren Kollegen bewährte Methoden vorstellen. Paul selbst startete die Reihe mit dem Vortrag „Getting Started: Becoming an Author“ (Erste Schritte: Wie werde ich Autor). Paul hofft, dass seine Reihe dazu beiträgt, dass andere MVPs erfolgreicher werden und dass eine solidarischere Gemeinschaft aufgebaut werden kann.
 
„Es gibt immer etwas Neues zu lernen. Wenn Sie über eine gesunde Neugier und Initiative verfügen, ist es unmöglich, sich zu langweilen!", beantwortet Robichaux die Frage nach seiner Inspiration im Leben. Neben der Erweiterung seines eigenen Horizonts begeistert Paul nach wie vor andere mit seinen Büchern, z. B. „Exchange Server Cookbook“, das er in Zusammenarbeit mit O’Reilly geschrieben hat, und „Secure Messaging with Exchange 2003“, MS Press. Seine neueste Exchange Server 2013-Publikation wird demnächst veröffentlicht.
 
„Gut leben und gute Arbeit leisten“, sagt Paul, der bereits halb so lang MVP ist, wie der MVP Award existiert. Der MVP Award feiert dieses Jahr sein 20. Jubiläum. Mit viel Erfahrung, an der er andere MVPs teilhaben lässt, und durch seine begeisternden Projekte, seine Arbeit und sein Leben als MVP ist Paul Robichaux selbst ein gutes Beispiel für seinen Grundsatz „Gut leben und gute Arbeit leisten“.
Kontakt
Paul Robichaux