Michael woods

Microsoft Azure
Vereinigte Staaten
Microsoft Azure MVP Michael Woods Aktivität in technischen Communitys kann man eher als Bescheid bezeichnen. Er besuchte anfangs .NET User Group Treffen aus folgendem Grund: „Ehrlichgesagt dachte ich, dass es für meine berufliche Laufbahn gut wäre. Mittlerweile ist für mich daraus sehr viel mehr geworden.“
Heute ist er Gründungsmitglied und Leiter der Cincinnati .NET User Group sowie Gründer der Cincinnati Software Architecture Special Interest Group.
Michael gehört zur ersten Gruppe von Microsoft Azure MVPs. Zusammen mit Microsoft Azure MVP Michael Collier war er als Hauptorganisator für das Microsoft Azure Boot Camp-Programm verantwortlich.
Er und Michael sowie viele andere Community-Leads halfen kürzlich bei der Organisation der Global Azure Boot Camps, wo 94 Veranstaltung am selben Tag stattfanden, in denen tausende von Besuchern aus aller Welt praktische Erfahrungen mit Microsoft Azure sammeln konnten (mehr Details unter„Top Themen“). Nach vier Jahren als Microsoft MVP führt Michael die Vorbereitungen für das Global Azure Bootcamp als Höhepunkt seiner Communitylaufbahn an.
„Wir dachten uns zuerst: Wäre es nicht toll, zehn Veranstaltungen am selben Tag anzubieten? Und dann sind es immer mehr geworden. Plötzlich, das ist noch gar nicht lange her, war mein Postfach voll mit Mails von Leuten aus aller Welt – aus Hongkong, Australien, Israel - die schrieben: ,Wir sind dabei, wir machen das!’ Für mich zeigt sich hier die Community von ihrer besten Seite.‟
Er begann, sich für Microsoft Azure zu interessieren, als Microsoft die Technologie im Jahr 2009 ankündigte. Zu dieser Zeit war Michael Client App Dev MVP. „Ich dachte, Azure klingt vielversprechend. Als Berater wären wir damit schneller und flexibler und müssten nicht warten, bis Kunden mit Hardware in die Gänge kommen.“
Er begann, sich über die Technologie zu informieren und damit zu arbeiten, Microsoft Azure Boot Camps mit zu veranstalten und lektorierte schließlich das Buch von Microsoft Principal Cloud Evangelist (und ehemaligem MVP) Brian Prince mit dem Titel Azure in Action (dessen Co-Autor Chris Hay ist, damals Client App Dev MVP).
Seine Communityerfahrung ist zusammen mit der Cloud-Technologie gewachsen. „Vor einem Jahr drehten sich die meisten Fragen, die ich beantwortet habe, um die Einführung der Technologie (was leistet sie, wie ist sie im Vergleich zu anderen Technologien einzuschätzen), aber jetzt erhalte ich eine Menge anspruchsvollerer Fragen zur Problembehandlung in Installationen“, erläutert Michael.
Ein Großteil seiner heutigen Arbeit in der Community besteht in Engagements als Redner, die für ihn, wie er sagt, auch immer eine Möglichkeit zum Lernen darstellen. „Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Community gemacht und möchte, dass es anderen auch so geht. Mein Ziel ist es, andere dabei zu unterstützen, sich in der Community zu engagieren.“