MVPs helfen tagtäglich Tausenden von Nutzern in den Microsoft-Foren
Mittwoch, 25. September 2013
Die ersten MVP Awards wurden an führende Experten vergeben, die durch ihre Aktivität in den damals noch jungen Online-Communitys brillierten. Kaum verwunderlich, dass MVPs noch immer zu den aktivsten Beitragenden zählen, die Tag für Tag Millionen von Forenbesuchern bei der Beantwortung ihrer Fragen zur Seite stehen.
  • Auf Facebook teilen
  • Dieses Thema twittern
  • Per E-Mail teilen
Wenn Technikfans vor zwanzig Jahren eine Frage hatten, schalteten sie ihre DFÜ-Modems ein und besuchten einen Listen-Server wie CompuServe, um ihre Kollegen um Rat zu fragen. Und in den meisten Fällen würde ein MVP die Frage beantworten.
Damals tauschten nur wenige Technologiebenutzer online Informationen aus und jeder kannte jeden. Die aktivsten Verfasser wurden identifiziert – zunächst 37 an der Zahl - und als Microsoft Most Valuable Professionals bezeichnet. Heute geben fast alle der etwa 3.700 MVPs aus aller Welt ihren Expertenrat online weiter, und viele von ihnen nutzen dazu die Microsoft-Foren.
Für Entwickler gibt es die MSDN-Foren, in denen Themen von Visual Studio Programmiersprachen bis zu Microsoft Azure-Marketplace abdeckt werden. Für IT-Pros stehen die TechNet-Foren zur Verfügung, wo von BizTalk Server bis zu Live Meeting alle relevanten Themen diskutiert werden können. Auf Microsoft-Community finden Nutzer von Technologien für den Privatbereich oder kleine Unternehmen Antworten auf alle möglichen Fragen, angefangen bei der Frage, wie man in PowerPoint alle Folien gleichzeitig ändern kann, bis zum Einstieg in Windows 8. Insgesamt können die Microsoft-Foren jeden Monat etwa 148 Millionen Seitenbesucher verbuchen.
Microsoft-Techniker beantworten zwar in allen Foren Fragen, aber auch der Rat und das Wissen der  Community-Mitglieder sind hochangesehen. Das gilt vor allem für MVPs.
„MVPs sind ein unheimlich wichtiger Teil der Microsoft-Community, und unsere Kunden profitieren enorm von ihrer Expertise und ihrem Wissen‟, erklärt Jennifer Paige, Senior Community Engagement Manager for Microsoft Community. (Weitere Informationen zu Jennifer Paige finden Sie in Ihrem Profil unter „Community Champions‟.) „Fragesuchende holen gerne den Rat von Kollegen oder Gleichgesinnten ein, und MVPs sind erwiesenermaßen Experten mit praktischer Erfahrung in Microsoft-Technologien.‟
Als ein neues Wiki-Feature für Microsoft Community entwickelt wurde, waren MVPs maßgeblich an dessen Umsetzung beteiligt. „Es war wirklich schön zu sehen, wie ein Programm von und für die Community erstellt wurde‟, sagt Jennifer Paige. „Das Engagement der beteiligten MVPs war überwältigend. Sie haben geholfen, den Programmumfang zu definieren, testeten die Funktionen und stellten die meisten der 250 Wiki-Einträge bereit, die bei der Einführung verfügbar waren.‟
An der Erstellung des Microsoft Community Wiki-Features beteiligt war auch Consumer Security MVP Stephen Boots: „Als ich von dem Microsoft Community-Update erfuhr, dass Wiki-Funktionen beinhalten sollte, ergriff ich sofort die Gelegenheit, mich zu beteiligen, weil das eine Funktionalität ist, die ich seit geraumer Zeit vorfreudig erwartete. Es ist eine wichtige und benutzerfreundliche Ergänzung für die Community, weil sie Community-Leadern Raum bietet, wichtige Informationen an Besucher weiterzugeben, auf die immer wieder Bezug genommen werden kann.“
MVP Consumer Security Vladimir Bezmalyi, der ebenfalls an diesem neuen Feature mitgewirkt hat, fügt hinzu: „Mit der Zunahme der PC-Nutzung im Lauf der Jahre stieg auch die Anzahl der Benutzer, die keine IT-Experten sind. Unsere Aufgabe besteht darin, ihnen zu helfen, damit sie weniger Fehler machen.‟
„Ich habe mich hauptsächlich aus zwei Gründen am Microsoft Community Wiki-Projekt beteiligt“, erklärt Consumer Security MVP Kosh Vorlon. „Erstens glaube ich, dass es viel häufiger viel mehr Menschen helfen kann, wenn der Zeitaufwand, der zur richtigen Beantwortung einiger Tausend Einzelfragen erforderlich ist, in die Verbesserung des Forums investiert wird. Zweitens und wichtiger ist hier jedoch, dass ich zum ersten Mal von einem so umfangreichen Projekt in der Microsoft Community erfahren habe, das von Anfang an in echter Zusammenarbeit zwischen Microsoft-Mitarbeitern und Freiwilligen aus der Community aufgesetzt wurde. Ich wollte alles tun, was ich nur konnte, um das Projekt zum Erfolg zu führen, sodass es als positives Beispiel für künftige Teamarbeitsprojekte betrachtet werden konnte. Ich glaube, dass es eine Möglichkeit darstellt, künftige Projekte der Microsoft Community und damit auch die Microsoft Community selbst zu verbessern.‟
Windows Expert-Consumer MVP Takae Sakushima  äußert sich ebenfalls begeistert zum Wiki-Feature: „Mein erster Gedanke war: das ist cool und interessant. Im Windows-Forum sehe ich oft Antworten auf Fragen zum Windows-Betriebssystem, in denen den Benutzern geraten wird, die Website ihres PC-Herstellers zu besuchen, um das Problem zu lösen oder die Frage zu beantworten. Als ich erfuhr, dass die Microsoft Community nun ein Community-Wiki einführen möchte, dachte ich, dies sei eine gute Gelegenheit für mich, wertvolle Informationen zu Microsoft-Produkten bereitzustellen, damit die Benutzer, welche die Microsoft Community-Website besuchten, ausreichend Information in der Microsoft Community fänden. Ich hoffe, diese Artikel tragen zur Klärung einiger Fragen der Benutzer bei.‟
„Wikis können für Benutzer eine einfachere und schnellere Möglichkeit sein, Antworten zu finden”, so Windows Entertainment and Connected Home MVP Barb Bowman. „Sobald die Fragesuchenden mit den Wikis der Microsoft Community vertraut sind, werden sie künftig immer zuerst hier suchen. Und ich denke, wenn die Bibliothek weiter aufgebaut wird, wird sie zur ersten Adresse für Antwortsuchende.” (Weitere Informationen zu Barb Bowmans Community-Engagement finden Sie unter „MVP Spotlight‟.)
Windows Consumer Apps MVP PapaJohn Buechler fasst zusammen: „Benutzer von Computersoftware haben verschiedene Hintergründe und die effiziente Vermittlung der Kenntnisse, z.B. wie Apps funktionieren, die zugrundeliegende Programmlogik sowie die Lösung technischer Probleme, sind anhaltende und nie endende Herausforderungen. Das Wiki-Programm ist ein toller Versuch, einen Pool von Informationen aus glaubwürdigen Quellen effizienter bereitzustellen.‟
Zur Erstellung dieses neuen Features entwickelten MVPs und Community-Mitglieder Programmrichtlinien und richteten Prozesse ein, welche den Fortschritt des Wiki Autorenprojektes regelten. Am Tag der Einführung bot das Wiki-Feature der Microsoft Community mehr als 250 Artikel von mehr als 160 Wiki-Autoren in elf Sprachen.
Im Rahmen der fortwährenden Weiterentwicklung der Microsoft Community wurde diesen Monat ein privates Forum für MVPs eröffnet, damit Community-Mitglieder ihre Gedanken und Beiträge zur laufenden Verbesserung dieser Community-Ressource austauschen können.